Lottermanns Zero One

lottermanns-zero-one-2

Die Untoten, die wir aus diversen Zombiefilmen kennen sind ja nun nicht gerade das, was man schön und geschmeidig nennt, aber davon reden wir hier ja auch nicht. Bei einer Reinkarnation handelt es sich ja nach dem Glauben vieler Menschen um eine Wiedergeburt, bei der man viele Dinge aus dem früheren Leben mitnimmt. Im Idealfalle ist es dann so, dass alles Gute erhalten bleibt und die nicht so perfekten Dinge ausgemerzt werden, so wie es bei der Zero One geschehen ist. Hier wurde aus einem defekten Tacho, etwas abgeplatztem Chrom und einer kleinen Inspektion ein Komplettumbau.
Gut, so richtig tot war das Bike nicht, als der Besitzer damit zu Lottermanns Bikes in Soltau kam, doch es zeigte sich, das einige Dinge veränderungswürdig waren. Da der Kunde eh Interesse an einem Neuaufbau hatte, war der Weg für einen radikalen Umbau geebnet. Bei dem Bike blieb also nicht eine Schraube unangetastet und nicht ein Teil am Rahmen montiert.
tank-zero-one zero-one-lottermann

Selbst die gesamte Elektrik war nicht das gelbe vom Ei, da weder Kabelquerschnitte noch die Verlegung dem entsprachen, was sich der Lottermann als perfekt vorstellt
Komplett zerlegt, bekam der Rahmen erst einmal eine Kur, bei der alle Nähte geglättet wurden und auch ein Bugspoiler angeschweißt wurde. Mit 40° Rake und einem 8“ höheren Steuerkopf sind die Grundvoraussetzungen für einen soften Chopper auf jeden Fall schon gegeben und wurde aus dem ersten Leben übernommen. In Verbindung mit einer 8 Zoll längeren Ness Gabel mit Ness Gabelbrücke, sind diese Vorraussetzungen auch noch in einem edlen Design umgesetzt.
Im Rahmen sitzt ein Twin Cam Triebwerk, welches komplett zerlegt wurde um es zu polieren und den Block, genau wie das Getriebe in Imola Gelb zu lackieren. Natürlich geht auch hier nichts ohne Neuteile und so wurde dem Motor ein Satz Zero Down Krümmer verpasst. Richtig ans eingemachte ging es dann bei dem gesamten Räderwerk samt Bremsanlage. Zuerst wurde an dem Rahmen eine Zero One Einarmschwinge angepasst, die hier das Erste mal Verwendung fand. Dazu passend wurde ein Zero Cool Hinterrad angefertigt, welches in der Dimension 10,5×18 schon für sich wirkt. Um die Sicht auf den Felgenstern nicht zu verbauen, wanderte die Zero Cool Bremsanlage nach lins, wo sie nun mit einer Braking Wave Bremsscheibe für Verzögerung sorgt. Als besonderer Clou wurde die Felge mit einem „Spinner“ ausgerüstet, der sich im Zero Cool Design auch dann noch dreht, wenn das Bike schon steht. Vorn wurde ebenfalls ein Zero Cool Rad verbaut, welches im Gegensatz zu der 300er Walze hinten, mit seiner Dimension von 4,5×18 vergleichsweise bescheiden ausfällt. Abgedeckt werden die Räder von Fendern, die auch aus der Abteilung der Wiederauferstehung stammen.
heck-zero-one
Ein Tribal Fender vorn und ein modifizierter Stiletto Fender mit angeschweißter Zunge und Aussparung für die Sitzbank decken die Räder ab. Im Heck arbeitet zusätzlich ein Airtail Stoßdämpfer System, mit dem das Bike bei Bedarf um mehrere Zentimeter höher oder tiefer gelegt werden kann. Neben einer CCE Fußrastenanlage sorgen ein Zero Cool Lenker mit integrierten Risern und eine Nubuk Sitzbank mit eingestickten Tribals für passenden Sitzkomfort, während die Ness Griffe und Armaturen locker in der Hand liegen. Nachdem dann sämtliche Löcher gebohrt waren, um die Elektrik in den Rahmen zu verlegen, der Rahmen im Bereich der Schwinge und auch der Tank verlängert und angepasst waren, schlug die Stunde des Airbrushers. Airworxx Attack entwarf gemeinsam mit dem Lottermann ein Design, welches auf einem gelben Basislack aufbaut. Die mutige Entescheidung, das Candygelb mit Violett, Orange und Grau zu kombinieren und dann noch mit unzähligen Totenköpfen zu verzieren gibt dem Bike eine ganz persönliche Note, durch die eine unverwechselbare Individualität entsteht.
Dadurch wird nicht nur das Bike unverwechselbar, sondern hat nach der Wiederauferstehung wenig Gemeinsamkeiten mit dem Bike, was der Kunde beim Lottermann ablieferte.

Mehr Information und mehr Bilder zum Bike findet auf der Hersteller-Webseite

Das Logo Lottermann