Lottermanns – Fire Fox

2c719ba2b3

Fire Fox
It´s Choppertime, …
…so könnte man vermuten,
wenn man sich in der Szene umschaut. Lange verpönt, eher belächelt, schlief der Dinosaurier der Custom Bikes einen Tiefschlaf. Nur einige blieben dem Motto „tief sitzen, hoch greifen“ treu. Meist auf starren Eisen unterwegs, wurden sie von „modernen“ Harley Fahrern nur belächelt, doch sie sind wieder da.
Genau so wie die Schlaghosen der guten alten Rock´n´Roll Zeit oder Autos aller PT Cruiser feiert der Chopper ein Revival.
Seit Wochen ging ich mit dem Gedanken schlafen „Ich will mal wieder einen Chopper bauen“. Schließlich stand unsere 10 – Jahres Feier an und ich hatte doch mit Choppern begonnen. Nicht dass wir auch im Tiefschlaf waren, doch die Kunden verlangten immer mehr flache Bikes, aus denen das Zero Cool Programm entstanden ist. Einen Zero Cool Chopper bauen, das wäre genau das Richtige für uns.

Wie der Zufall es wollte, tauchte auf der Feier ein Kunde auf, der genau so ein Bike haben wollte. Nach wenigen Getränken waren die Eckdaten klar, so dass der Auftrag lautete: „Tob Dich aus. Nur schwarz mit Flammen ist die Bedingung“.
Nun planten wir umzusetzen, was mir im Kopf so herumspukte. Als erstes wurde das Zero Cool Rahmen-programm um die Chopperline erweitert. Hoch, lang, tiefe Sitzposition und ein Megahinterrad waren angesagt. Gigantische Maße von 8“ höherem Neck, 6“ Stretch und 40° Rake. Das ganze vereint mit einer 14“ längeren Fat Glide Gabel, die nochmals um 60 gereckt ist und einen schlanken 110er Rad auf einer 4“ Felge. So weit, so schön. Doch was vorn schlank ist kann hinten manchmal ganz anders aussehen. Wie unser
Chopper halt. Eine 250er Walze auf einer 10“ Zero Cool Felge lässt sogar kräftigere Sozias eher zierlich wirken.
Da das Bike eher Cruiser als Rennqualitäten besitzt, reicht zum Vorwärtskommen der 88cui. Motor von S&S allemal aus. Befeuert von einer Dyna® 2000i Zündung verlassen die verbrannten Gase das Triebwerk über einen nicht zu überhörenden Zero Cool Auspuff. Nicht kleckern, sondern klotzen war auch beim Rest des Hobels angesagt. Schwimmende Bremsscheiben mit 4-Kolben- Bremssätteln waren Pflicht, denn man will ja auch mal anhalten, um den Showeffekt zu genießen. Ein polierter Motor samt ebenso glänzendem Getriebe waren schon fast so selbstverständlich wie VA-Schrauben oder im Rahmen und Lenker verlegte Leitungen und Züge.
Beim Lack gingen wir konventionelle Wege. Blechteile und Rahmen in klassischem Schwarz mit silbernen Flammen, wie es sich für einen Chopper halt gehört.
Der erste Roll Out zu den Herren im blauen Kittel verlief absolut problemlos, so dass die Fire Fox weiter von ihrem Besitzer durch nördliche Gefilde gefeuert werden kann.
Die Zeit der hohen Lenker war sichtlich nicht die übelste, solange wir nicht wieder bunte Hemden, Schlaghosen und weiße Halbschuhe tragen müssen … ?

Mehr Information und mehr Bilder zum Bike findet auf der Hersteller-Webseite

Das Logo Lottermann