Harley-Davidson, Inc. (Auszug aus Wikipedia)

Harley-Davidson, Inc. ist ein börsennotiertes amerikanisches Unternehmen das hauptsächlich durch die gleichnamige Motorrad-Marke international bekannt geworden ist.

Das Unternehmen Harley-Davidson Motor Co. wurde 1903 in Milwaukee, Wisconsin (USA) von William S. „Bill“ Harley (1880–1943) und Arthur Davidson (1881–1950) gegründet. Später kamen die Brüder William A. Davidson (1870–1937)und Walter Davidson (1877–1942) hinzu. Die Harley-Davidson Motor Company ist einer der ältesten Motorradhersteller der Welt, der bis heute Motorräder produziert.

Zum Unternehmen gehören die folgenden Tochterunternehmen:

Harley-Davidson Financial Services, Inc., stellt Finanzdienstleistungen für Groß- und Einzelhändler sowie Versicherungsdienstleistungen bereit, im Wesentlichen für Händler und Kunden der Marke Harley-Davidson.
Harley-Davidson Motor Company, produziert die Motorräder der Marke Harley-Davidson sowie Teile und Zubehör, vermarktet Bekleidung und Merchandising-Waren.
Ferner hält es unter anderem die Rechte an den folgenden Marken:

Buell
Harley-Davidson
MotorClothes

Die aktuellen Produktionsstätten für Harley-Davidson Motorräder in den USA sind:

York (Pennsylvania), Endfertigung der Modellreihen Touring und Softail sowie von Sondermodellen und Trikes[3]
Kansas City (Missouri), Endfertigung der Modellreihen Sportster, Dyna und die Modelle der „VRSC“-Familie sowie Produktion derer Antriebsstränge[4]
Menomonee Falls (Wisconsin), Produktion der Motoren und Getriebe[5]
Zusätzlich unterhält Harley-Davidson Fabriken in Brasilien und Indien für den lokalen Markt.

Die Buell Motorcycle Company produzierte die Motorräder der Marke Buell, Teile und Zubehör und vermarktete eine eigene Bekleidungs- und Merchandising-Linie. Seit Ende 2009 ist die Produktion von Buell Motorrädern eingestellt.

Während im amerikanischen Markt der Marktanteil von Harley-Davidson bei schweren Motorrädern (über 651 cm³) bei 57,2 % liegt, erreicht der Marktanteil in Europa in diesem Segment 13,3 %. Harley-Davidson verkaufte weltweit 247.625 Motorräder, der stärkste Markt ist nach wie vor die USA mit 160.477 verkauften Einheiten (Stand 2012).

Gründung von „Harley-Davidson“

Am 17. September 1907 wurde bei einem Notar die Harley-Davidson Motor Company of Milwaukee gegründet. Präsident wurde Walter Davidson, Sekretär und Verkaufsmanager Arthur Davidson, William Harley Chefingenieur und William Davidson Vizepräsident und Produktionsleiter. Die Geschäftsanteile, bei einem Einlagevermögen von 14.200 US-Dollar, wurden folgendermaßen aufgeteilt:

Walter Davidson: 50 Anteile
Arthur Davidson: 47 Anteile
William A. Davidson: 40 Anteile
William S. Harley: 5 Anteile

Im gleichen Jahr wurde ein größeres Anwesen an der Chestnut Street für die Produktion bezogen. 1908 gewann Walter Davidson ein Verbrauchsrennen in der Hubraumklasse bis 30,5 ci über 50 Meilen, bei dem er mit dem Modell 4 (1908) „ein Quart und eine Fluid ounce“ (etwa 0,95 Liter) an Kraftstoff benötigte – dies entspricht einem Gesamtverbrauch von etwa 1,2 Liter auf 100 km. Der Erfolg von Walter Davidson (durch „Eile mit Weile“) wurde in ganzseitigen Anzeigen angepriesen.[15] Daraufhin erfolgten erste Aufträge für die Lieferung von Motorrädern für Polizei und die Bell Telephone Company; die Firma beschäftigte nun 18 Vollzeit-Mitarbeiter, zwei Jahre später bereits 149. 1912 wurde das neue Gebäude an der Juneau Avenue in Milwaukee bezogen.

Wer den vollständigen Text über die Kultmarke Harley Davidson lesen möchte, benutzt einfach den unten aufgeführten Link zu Wikipedia.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Harley Davidson aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar