Auspuffanlagen

Auspuffanlagen

Eigenbau:
Grundsätzlich kann man einen Auspuff selbst bauen. Allerdings sind die Kosten für die Meßprotokolle sehr hoch. Ob sich das lohnt muss jeder für sich entscheiden. Für ein Motorrad bis Baujahr 1988 benötigt man eine Leistungs- und Geräuschmessung, ab 1989 zusätzlich ein Abgasgutachten.

Zubehöranlagen mit TÜV Gutachten:

Zubehöranlagen mit TÜV Gutachten müssen nach den Anbau vom Prüfer abgenommen und eingetragen werden.

Zubehöranlagen mit EG-ABE:

Zubehöranlagen mit EG-ABE haben auf jeden Auspufftopf eine Gravur/Stempelung oder ein genietetes Schild mit der E-Nummer. Zusätzlich gib es eine kleine Karte die mitzuführen ist. Damit die Rennleitung auch erkennen kann ob der jeweilige Auspufftopf auch für das Motorrad zugelassen ist. Eine Eintragung ist nicht erforderlich aber hilfreich bei Kontrollen.

Bei älteren Motorrädern (vor 1994) sind keine Kennzeichnungen auf den Auspuff vorhanden aber die Anlage ist dann eingetragen.

Fahrgeräuschgrenzwerte

Erstzulassung bis
13.09.1953 -> 90 Phon
20.05.1956 -> 87 Phon
31.12.1956 -> 84 Phon
12.09.1966 -> 82 Phon
30.09.1983 -> 84 dB(A)N
30.09.1990 -> 82 dB(A)N

Erstzulassung ab
01.10.1995 -> 80 dB(A)N